Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 32 Mitglieder
702 Beiträge & 500 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • PdfDatum06.01.2009 21:48
    Foren-Beitrag von Kemal06 im Thema
  • Foren-Beitrag von Kemal06 im Thema
  • Stopp zur Bürgerbewegung Pro Köln!!!Datum21.08.2008 12:24
    Thema von Kemal06 im Forum POLiTiK

    http://www.hingesetzt.mobi
    ~~~~~~~~~~
    Aufruf zu Massenblockaden gegen den RassistInnenkongress
    ~~~~~~~~~~
    Vom 19. bis zum 21. September 2008 wollen RassistInnen und NeofaschistInnen aus ganz Europa in Köln einen so genannten „Anti-Islamisierungs-Kongress“ durchführen. Auf Einladung der selbsternannten „Bürgerbewegung pro Köln“ wollen bis zu 1000 Rechte verschiedenster Couleur (vom klassischen Neonazi bis hin zu Rechtskonservativen) unter dem Deckmantel einer vermeintlichen Islamkritik ihre Propaganda gegen Menschen anderer Herkunft und Religion verbreiten.
    „pro Köln“ ist eine extrem rechte Organisation, die seit Jahren in Köln und auch überregional rassistische Politik betreibt. Viele FunktionärInnen und Mitglieder von „pro Köln“ kommen aus neonazistischen Parteien und Gruppierungen wie etwa der NPD, den „Republikanern“ und der „Deutschen Liga für Volk und Heimat“. In letzter Zeit hetzte „pro Köln“ vorrangig gegen den Bau einer Moschee in Köln-Ehrenfeld und ging mit rassistischer und extrem rechter Propaganda auf Wählerfang.
    Für den Kongress im September haben sich unter anderem VertreterInnen extrem rechter Parteien aus Österreich (FPÖ), Belgien (Vlaams Belang), Italien (Lega Nord), den USA (Robert Taft Group), Großbritannien (British National Party), Spanien und Ungarn angesagt. Außerdem soll der international bekannte Vorsitzende der extrem rechten Front National (FN), Jean Marie Le Pen, anläßlich des Kongresses in Deutschland auftreten. Mit ihrem europaweiten Hetzkongress verfolgen die altgedienten NeofaschistInnen von „pro Köln“ zwei Ziele: Erstens soll die Zusammenarbeit extrem rechter Parteien aus ganz Europa ausgebaut werden. Zweitens will „pro Köln“ mit dieser Großveranstaltung den Wahlkampf für die NRW-Kommunalwahlen 2009 eröffnen.
    Wir werden weder ein solches internationales rassistisches Treffen dulden, noch zulassen, dass „pro Köln/pro NRW“ im Kommunalwahlkampf ungestört ihre rassistische Propaganda betreiben kann. Daher rufen wir dazu auf, diesen Kongress zu verhindern!
    Dies kann uns nur gelingen, wenn an diesen Tagen möglichst viele Menschen gemeinsam den Veranstaltungsort blockieren und den Rechten den Durchgang versperren. Bei aller Unterschiedlichkeit unserer politischen Ansichten verbindet uns dieses Ziel. Wir werden ihnen dabei unsere Entschlossenheit entgegensetzten und durch unsere Gemeinsamkeiten und Vielfalt unberechenbar sein. Mit dem Mittel des zivilen Ungehorsams werden wir „pro Köln“ und Gefolge in die Schranken weisen.
    Beteiligt euch an Massenblockaden rund um den Kongressort!
    Sie kommen nicht durch!
    ~~~~~~~~~~
    Uluslararasi irkçi kongreyi engelleyelim!
    Avrupa’ nin degisik ülkelerinden irkçi ve neofasistler 19 ile 21 Eylül 2008 tarihleri arasinda Köln’ de ‘ Anti islamlastirma kongresi’ basligi altinda bir toplanti düzenlemek istiyorlar. Kendini halk hareketi Pro Köln olarak tanimlayan irkçi grup tarafindan davet edilen kongreye degisik gruplardan 1000 civarinda sagcinin (bilinen klasik neonazi tiplemesinden, CDU’ nun en sag kesimine kadar) katilmasi ve islam elestirisi adi altinda baska, farkli kökenden ve dinden insanlara karsi irkçi propagandalarini yayginlastirmalari bekleniyor.
    ‘pro Köln’ asiri sagda bulunan bir örgüttür ve yillardir Köln’ de ve Köln sehri sinirlarinin disinda irkçi politikalari savunmaktadir. ‘pro Köln’ grup yöneticileri ve üyelerinin birçogu NPD, ‘Republikaner’ ve ‘Deutsche Liga für Volk und Heimat’ (Halk ve vatan için Alman ligi) gibi neonazi parti ve gruplardan gelmektedir. ‘pro Köln’ son dönemlerde özellikle Köln sehrinde bulunan Ehrenfeld semtinde yapilmasi planlanan bir caminin yapimina karsi irkçi ve asiri sag propagandalar yayarak oy toplama, seçmen sayisini artirmaya çalisti.
    Eylül ayinda düzenlenmesi planlanan irkçi kongreye Avusturya’ dan irkçi ve asiri sagci FPÖ, Belçika’ dan (Vlaams Belang), Italya’ dan (Lega Nord), ABD’ den (Robert Taft Group), Ingiltere’ den (British National Party), Ispanya ve Macaristan irkçi ve fasist grup temsilcisileride katilacaklarini açikladilar. Tüm bunlarin yanisira irkçi ve söven Front National (FN) baskani Jean Marie Le Pen’ de kongrede bir konusma yapacak. Irkçi ve neofasist ‘pro Köln’ temsilcileri Avrupa çapinda düzenlemek istedikleri bu irkçi kongre ile iki sey hedeflemektedirler: Bunlardan ilki Ayrupa çapinda irkçi-fasist gruplarin ortaklasa çalismalarini genisletme hedefidir. Irkçi kongrenin düzenlenmesinin ikinci nedeni ise ‘pro Köln’ ün bu kongre araciligiyla NRW eyaletinde 2009 yilinda gerçeklestirilecek yerel seçimlere hazirlanma ve start verme girisimidir.
    Biz bu tarzda uluslararasi irkçi bulusma ve kongrelere izin vermeyecegiz.Bunun yanisira ‘pro Köln/pro NRW’ nin yerel seçimlerde irkçi politikalari yayginlastirma girisimlerine sessiz kalmayacagiz. Bu nedenle herkesi bu irkçi kongreyi birlikte engellemeye çagiriyoruz!
    Bu kongreyi sadece kongre binasina giden yollari hep birlikte kapayarak ve sagcilara geçit vermeyerek, engelleyebiliriz. Politik görüslerimiz tam olarak birbirleriyle kesismesede, bazi konularda farkli politik görüsleri savunsakta, bizleri irkçi kongreyi birlikte engelleme düsüncesi biraraya getirmekte, birlestirmektedir. Irkçilara kararli oldugumuzu gösterecegiz ve ortak yanlarimiz ve çok fikirliligimizle irkçilari engellemeyi basaracagiz. Sivil itaatsizligin farkli biçimleri ile ‘pro Köln’ ve yandaslarini geldikleri yere geri gönderecegiz.
    Kongrenin yapilmasi planlanan yerde gerçeklestirilecek, irkçilik karsiti, antifasist kitlesel engellemelere sizde katilin!
    Onlari kongre salonuna birakmayacagiz!
    ~~~~~~~~~~
    Call for mass-blockades against the racists conference in Cologne
    From the 19th to the 21st of September, racists and neofascists from all over europe are planning to hold a so called „Anti-Islamization-Congress“. Invited by the self constituted citizens’ initiative „pro Köln“ up to 1000 right-wing extremists of different shade (from the classic Neonazi to rightist-conservatives) want to spread their propagandha against people with other origin ore religion
    under the smokescreen of a pretended critique on Islam.
    „pro Köln“ is a extreme right-wing organization, who is operating for years with racist policy in cologne and even supraregional. Many functionaries and members of „pro Köln“ were in neonacistic Parties or groupings like the „NPD“, the „Republikaner“ and the „Deutsche Liga für Volk und Heimat“. Recently „pro Köln“ agitated against a new mosque in Cologne-Ehrenfeld and searched with a racist and ultra-right-wing propagandha for voters.
    For the gathering in September representatives of ultra-right-wing Parties from Austria (FPÖ), Belgium (Vlaams Belang), Italy (Lega Nord), the USA (Robert Taft Group), Great Britain (British National Party), Spane and Hungary want to come. Furthermore the international known leader of the extreme right-wing Party „ Front National“ (FN), Jean Marie Le Pen, shall appear in Germany in cause of the congress. With their international baiting-conference „pro Köln“ has two ambitions. The collaboration of extreme right-wing organisations in whole europe should be enlarged. Also „pro Köln“ wants to start the hustings of the Nordrhein-Westfalen (NRW) local elections in 2009.
    We will not tolerate such a international racist gathering and we will not allow, that „pro Köln/pro NRW“ is able to practise their racist propagandha in the local elections undisturbed. That’s why we are calling to impede this conference!
    We can only realize it, if as many people as possible block their venue on this days together and obstruct the passage of the rightists. In spite of all differencies of our political view, we all have this ambition. We will subtend our resoluteness against them and we will be incalculable because of our similarities and our diversity. With the tool of civil disobedience we will defy „pro Köln“ and their entourage.
    Get participated on the mass-blockades around the venue!
    No pasarán!

  • alifmusicDatum21.08.2008 11:35
    Thema von Kemal06 im Forum Lieder/Nasheeds/Ilahis


    Einige Lieder sind nicht schlecht...

    http://alifmusic1.homestead.com/radio.html

  • PdfDatum19.07.2008 23:13
    Thema von Kemal06 im Forum Dateien
  • Links Datum14.07.2008 13:11
    Foren-Beitrag von Kemal06 im Thema



    http://www.openquran.org/

    Deutsche Übersetzung von Azhar

  • Qibla LocatorDatum11.07.2008 12:16
    Thema von Kemal06 im Forum Link für euch!

    http://www.qiblalocator.com/
  • Dateien uploadDatum06.07.2008 16:16
    Thema von Kemal06 im Forum Dateien
  • ZippenDatum05.07.2008 14:33
    Thema von Kemal06 im Forum Dateien
  • MB, GB..?Datum04.07.2008 13:06
    Foren-Beitrag von Kemal06 im Thema

    1 KB entsprechen 1024 Byte
    1 MB entsprechen 1024 KB
    1 GB enstprechen 1024 MB

  • HutbelerDatum27.06.2008 10:41
    Thema von Kemal06 im Forum Kitablar Download
    1. O gün, herkes kendi nefsinden dolayı mücadelede bulunur ve her nefse işlemiş olduğu amelin karşılığı verilir ve onlar zulme uğratılmazlar

    2.Allâh sizleri annelerinizin karnından çıkarırken bir şey bilmezdiniz

    3.Her dişinin neye gebe olduğunu, rahimlerin neyi eksilttiğini neyi arttırdığını Allâh bilir
  • DiplomlarDatum27.06.2008 10:38
    Thema von Kemal06 im Forum Kitablar Download


    1.Maturudi Kelami " Kader & Kaza" Mevzusu.

  • Imam Maturidi & Imam Ebu HanifaDatum27.06.2008 10:25
    Thema von Kemal06 im Forum Kitablar Download
  • Fikh-i Ekberdeki Aqida onlineDatum27.06.2008 10:24
    Thema von Kemal06 im Forum Kitablar Download
  • Thema von Kemal06 im Forum FRAGEN
    Frage:

    Uns wurde gelehrt, dass Allah die Menschen erschaffen hat, sie auf die Erde setzte und den Meisten von ihnen die Fähigkeit gab, selbst zu entscheiden wie sie ihr Leben verbringen möchten. Weiter wird uns gesagt, dass Allah den Menschen erschaffen hat, um ihn zu testen und anschließend je nach seinen Taten zu belohnen oder zu bestrafen. Auch wurde uns gelehrt, dass Allah uns erschaffen hat, damit wir Ihm dienen.

    Warum testet uns Allah?

    Antwort:

    Im Namen Allahs, des Barmherzigen und Mitfühlenden

    Möge Allah dich für deine Frage segnen. Es besteht keine Notwendigkeit sich Gedanken darüber zu machen, ob die Frage angreifend gestellt wurde: Du hast sie aufrichtig und höflich formuliert. Es ist sogar unbedingt erforderlich, innere Zweifel durch den Erwerb von wahrem Wissen zu beseitigen, und es wäre viel eher tadelnswert, wenn du die Frage zurück gehalten und nicht gestellt hättest.

    „Es gibt nichts Seinesgleichen“

    Ein wesentlicher Grundsatz unseres Glaubens ist, dass Allah von alldem, was wir kennen, völlig verschieden ist. Er sagt uns im Koran: „Es gibt nichts Seinesgleichen.“ (42:11)

    Eine Schlussfolgerung aus diesem Glauben ist, dass im Gegensatz zu den menschlichen Handlungen, göttliche Handlungen keine Motive benötigen, weil Motive nur im Kontext zu Jemanden, der schwach und bedürftig ist, einen Sinn ergeben.

    Um dies zu verdeutlichen, beachte folgendes: Wenn Menschen Handlungen ausführen, dann macht es einen Sinn sie danach zu fragen, was sie antrieb jenes zu tun, denn als bedürftige Wesen, die sie sind, handeln sie immer nach bestimmten Bedürfnissen, die sie erfüllen möchten.

    Als Beispiel: Zayd wird sich eine Jacke drüber ziehen, denn das Wetter ist kalt und er braucht Wärme. Aischa wird etwas essen, weil sie hungrig ist und die Nahrung braucht. Ali geht zur Universität, weil er mit dem Abschluss den er später erwerben wird, für seinen Lebensunterhalt sorgen muss. Wie du aus diesen Beispielen erkennen kannst, verraten die Handlungen dieser Menschen ihre grundlegenden Bedürftigkeiten.

    Allah ist der Schöpfer von allem und ist auf nichts angewiesen. Dies ist leicht zu behaupten, aber nicht so einfach zu begreifen. Denn eines der Auswirkungen dieser absoluten Unabhängigkeit von der Notwendigkeit, ist, dass Allah von keinen Motiven getrieben wird, wenn er handelt. Jemand der auf nichts angewiesen ist, benötigt demzufolge auch keine Motive. Zu fragen, „warum“ hat Allah etwas gemacht, ergibt überhaupt keinen Sinn. Um es mit den Worten des Koran zu formulieren: „Er wird nicht zur Rechenschaft gezogen, aber sie werden es.“ (21;23)

    Allah benötigt unseren Gehorsam nicht und unsere Ungehorsamkeit schaden Ihm auch nicht. Er muss uns nicht belohnen, wenn wir Ihm gehorchen. Hätte Er gewollt, so könnte Er uns auch für unsere Ungehorsamkeit Ihm gegenüber belohnen können. Dies ist der Grund, wieso uns die klassischen sunnitischen Werke lehren, dass wenn Jemand von Allah belohnt wird, dies aus reiner Großzügigkeit geschieht; Nicht etwa weil Er von einer Notwendigkeit getrieben ist dies zu tun, oder weil wir ein Recht auf Seinen Lohn hätten. Nein, vielmehr ist die Frage „Warum“ bei Ihm nicht anwendbar.

    Ebenso ist Allah nicht gezwungen uns zu bestrafen, wenn wir Ihm gegenüber ungehorsam sind. Und Er hätte auch wählen können, dass wir bestraft werden, wenn wir Ihm gehorchen. Dies ist der Grund, wieso uns die benannten sunnitischen Werke lehren, dass wenn Allah jemanden bestraft, Er dem Bestraften gegenüber kein Unrecht tut, denn niemand hat ein Recht über Allah (man erinnere sich, dass unsere Gehorsamkeit oder Ungehorsamkeit kein Einfluss auf Ihn hat). Er straft, aus Seiner reinen Gerechtigkeit. Die Frage "Warum?" Ist nicht anwendbar.

    Koranische Verse die Motive zu implizieren scheinen

    Dies ist der Hintergrund, warum wir Aussagen, die scheinbar implizieren, dass Allah Handlungen aus bestimmten Gründen erschaffen hat, so verstehen. Als Beispiel, wenn der Koran uns sagt, dass Er uns erschaffen hat, damit wir Ihm dienen, dann bedeutet das nicht, dass Er abhängig davon ist, von uns verehrt zu werden. Statt dessen sagt Er uns, dass Er uns mit der Fähigkeit erschaffen hat, Ihm zu dienen und wir unsere Taten frei entscheiden können. (Hashiyat al-Dschamal `ala al-Dschalalayn).

    Ebenso, wenn Allah uns sagt, dass Er uns erschuf um uns zu testen, dann bedeutet es nicht, dass Er davon abhängig ist uns zu testen um dann herausfinden zu können, ob wir Gutes oder Schlechtes tun. Er weiß schon, was wir tun werden. Vielmehr spielen unsere Taten in diesem Leben die Rolle des Beweises - für oder gegen uns am Tag der Auferstehung.

    Das praktische Ergebnis

    Allah erschaffte uns und verfügte, dass diejenigen unter uns, welche die Taten der Paradiesbewohner wählen, ins Paradies kommen werden und diejenigen, welche die Taten der Höllenbewohner wählen, ins Höllenfeuer kommen werden. Denn Allah ist völlig anders als alles andere was existiert, es macht keinen Sinn zu fragen, warum Er das tat. Vielmehr ist dies nur, wie die Dinge sind, und es ist an uns, zu entscheiden, welchen Weg wir gehen wollen.

    In Wirklichkeit sieht es aber so aus, dass das gesamte Heilige Gesetz ein Segen für uns ist – in diesem und im nächsten Leben. Verpflichtungen, die zunächst scheinbar schwer zu erfüllen sind, haben eine polierende Wirkung auf das Herz, bis sich schließlich die gesamte Perspektive verändert. Passive Unterwerfung führt zur aktiven Unterwerfung und das Herz füllt sich mit Liebe und Dankbarkeit für Allah. Verpflichtungen sind uns dazu angeboten worden, um im Geiste den herzlichen Dank an Allah für die unzähligen Segnungen zu verinnerlichen, die jeder von uns hat. Jemand, der diesen Zustand realisiert hat, möchte alles für Allah tun; „weltliche“ Aktivitäten wie essen, trinken und das Gespräch mit Freunden werden alle mit der Absicht getan, Allah näher zu kommen. Solch ein Mensch wird sich keine Sorgen über mögliche zukünftige Probleme machen, noch wird er über die Vergangenheit trauern, denn er ist beschäftigt mit dem Einen, den er liebt. Das ist wahres Glück, und wer es verpasst, wird nie die Bedeutung von wahrer Zufriedenheit kennen.

    Allah weiß es am besten.

    http://qa.sunnipath.com/issue_view.a...=4738&CATE=390
  • Muss man wissen, wo ALLAH ist?Datum20.06.2008 11:03
    Foren-Beitrag von Kemal06 im Thema

    Existiert ALLAH ohne Ort?

    Eine Antwort von Ahmad Abdurrahman Reidegeld:

    Diese Frage wird meist der Logik gemäß beantwortet: Im Qur'an wird ausgesagt, dass nichts Allah (t) ähnlich ist. [1] Er ist der Schöpfer, und alles außer Ihm ist geschaffen. Den geschaffenen Dingen und Wesen ist es eigen, das sie in Zeit bzw. Raum beschrieben werden können; auch die abstrakten Geschöpfe wie die Himmel und anderes, weil sie eingebunden sind in den Schöpfungsplan Allahs (t), der ja durch den Beginn aller Schöpfung einerseits begann und durch den Jüngsten Tag auch den bedeutendsten Einschnitt erfahren wird.

    Doch auch wenn man von Allah (t) sagen kann, dass Er über ein Wesen und Eigenschaften verfügt, so ist doch weder sein Wesen, noch sind seine Eigenschaften letzten Endes denen der Geschöpfe vergleichbar. Allah (t) ist nicht gebunden durch Ort und Zeit, daher ist es unzulässig zu sagen, Er sei an einen Ort gebunden, noch kann man sagen, er könne nur an einem Ort existieren. Die Beziehung zwischen dem Thron Allahs (t) und dem Wesen Allahs (t) ist aber nicht verstandesgemäß zu erklären; die entsprechende Beschreibung im Qur'an vermeidet interessanterweise körperliche Verben wie "sitzen" etc. sondern verwendet den Begriff "istawâ" (hier nicht ganz übersetzbar, aber etwa: befindet sich auf der Ebene des Thrones), weil sich ein Wesen, das nicht begrenzbar ist, dem menschlichen Verstand entzieht.
    Darum vermeiden wir alle einfachen Zuweisungen der Art "Allah ist/existiert an einem Ort", weil es unzulässig ist, Allah (t) eine Körperlichkeit - wie etwa beim Menschen - zuzuschreiben.

    Und darum muss man - wenn die Frage so wie hier gestellt ist - tatsächlich sagen: "Allah (t) existiert ohne Ort".

    Quelle: islam-verstehen.de

    [1]

    فَاطِرُ السَّمَاوَاتِ وَالْأَرْضِ جَعَلَ لَكُم مِّنْ أَنفُسِكُمْ أَزْوَاجاً وَمِنَ الْأَنْعَامِ أَزْوَاجاً يَذْرَؤُكُمْ فِيهِ لَيْسَ كَمِثْلِهِ شَيْءٌ وَهُوَ السَّمِيعُ
    البَصِيرُ


    „Der Schöpfer der Himmel und der Erde - Er hat aus euch selbst Gattinnen für euch gemacht und Paare aus den Tieren. Dadurch vermehrt Er euch. Es gibt nichts Seinesgleichen; und Er ist der Allhörende, der Allsehende.“ [Sura Asch-Schura (42) Vers: 11 , Übersetzung nach: Abû-r- Ridâ` Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul in Die ungefähre Bedeutung des Al-Qur'an Al-Karim in deutscher Sprache, 23. Auflage, Islamische Bibliothek Köln, Dezember 2000 ISBN: 3-8217-0215-x]

  • MiswakDatum19.06.2008 07:39
    Thema von Kemal06 im Forum Hadithe

    Abu Ayyub (R) erzählt, Rasulullah (Sallallahu Alayhi Wasallam) sagte:

    'Vier Sachen waren unter den Propheten üblich: Beschneidung, Parfüm, Miswak und Heirat''.

    (AHMAD und TIRMIZI)

    Allamah Ibn Ismail sagt:

    "Es verwundert mich, wie viele Menschen diese große Sunnah übergehen. Die Wichtigkeit des Gebrauch des Miswak ist in so vielen Hadith unseres Propheten (Sallallahu Alayhi Wasallam) deutlich dargelegt.
    Denken Sie daran, dass es ein großer Verlust ist, Miswak zu ignorieren.

  • Über Sufis und den WegDatum17.06.2008 12:19
    Thema von Kemal06 im Forum Tasawwuf

    Der grosse Islam-gelehrte Soziologe und Historiker Ibn Khaldun (gest. 1406) berihtet über den Ursprung der Sufis in " Mukaddima" (aus: Erkenntniss des Sufismus , Ibn Haldun, Dr. Herman Frank, 1884, Leipzig) :


    "Was ihren (Sufitum) Ursprung anlangt, so hat der Weg, den diese Leute verfolgen, bei den Ältesten und Bedeutensten der (islamischen) Religionsgemeinschaft, nämlich der Zeitgenossen des Propheten und deren unmittelbaren und späteten Nachfolgern immer als der wahre und richtige Weg gegolten. Ursprünglich bestand sie in der eifrigen Erfüllung der gottesdienstlichen Handlungen, aus der ausschliesslichen Hingabe an Allah, ferner in der Abkehr von weltlichem Flitter und Tand, sowie in der Enthaltsamkeit in Bezug auf das, worauf die grosse Menge ihr Augenmerk richtet, wie Genuss , Besitz, Ehren, ferner darin, dass man sich zurckzieht von den leuten in die Einsamkeit, um sich der Verehrung Allahs zu widmen. Und dies war (ja) allgemein unter den Jüngern und frühesten Anhängern des Propheten. Aber nachdem im zweiten Zeitalter (2.Jahrhundert) und später der weltliche Sinn allgemein wurde und die Leute dazu neigten, sich in das weltliche Leben zu mischen, da wurden die thätigen Gottesverehrer mit dem besonderen Namen al-Sufija und al-Mutasavvifa benannt." (Zitat Ende)


    Die Sufis sagten, dass es notwendig ist nicht nur Gebote und Verbote des Propheten (Friede sei mit Ihm) sondern auch alle seinen Gewohnheiten und moralischen Prinzipien zu beachten, um wahrer Moslem zu sein und richtig verstehen zu können, was im heiligen Koran steht. Dafür ist folgendes erforderlich:


    1) Armut (fakr): Dessen bewusst zu sein , dass man bei jeder Tat, für jedes Ding ALLAH den Erhabenen benötigt. Niemand und Nichts kann irgendwie Dinge erschaffen. Nur dient alles als Mittel für die Erschaffung von ALLAH dem Erhabenen.


    2) Asketische Frömmigkeit und Frömmigkeit ( Zühd und Taqwa ) : Bei jeder Angelegenheit das auszuführen, was der Islam vorschreibt [sich in jedem Tun, in jeder Handlung nach den Vorschriften des Islam zu richten], arbeiten, wobei man alle Bestimmungen der islamischen Religion beachtet, Wohltat erweisen [Gutes tun], seine Freizeit mit Gottesdienst verbringen. Das Wort „ Sufi “ wird heute als „Sofu“ ausgesprochen und für fromme Menschen verwendet.


    3) Gedenken, Schweigen und Rezitieren ( Tafakkur, Schweigen , Zikr ): Stets an die Geschöpfe und die Gnaden ALLAH des Erhabenen denken, niemals nutzlos reden, sich nicht in die Angelegenheit von anderen einmischen, mit keinem streiten, so wenig wie möglich reden und andauernd den Namen ALLAHs wiederholen.


    4) Zustand und Ehrenstelle ( Hal und Maqâm ):bedeutet durch das Licht das im Herzen erscheint den Rang seiner gereinigten Seele wahrnehmen zu können und wissen was einen zusteht.
    Der erste berühmte Mystiker , Gelehrte des Tasawwuf ( Sufismus ) ist Hasan al - Basri
    (Friede sei mit ihm) (gest. 727 n. Chr.)...

    ...nach dem Glauben der Gelehrten des Tasawwuf, ist die wirkliche Existenz (Wesen) nur ALLAH, der Erhabene. ALLAH ,der Erhabene ist die absolute Existenz , die absolute Güte und die absolute Schönheit. Er war ein verborgener Schatz und wollte Sein Selbst bekannt machen. Das ist die Ursache dafür, dass ER das Weltall und allen Wesen darauf erschaffen hat. Aber ER ist in keinem Geschöpf. Kein Mensch kann die Eigenschaft der Gottheit begreifen. Er hat die Eigenschaften des Menschen ähnlich Seinen eigenen Eigenschaften erschaffen. Aber diese Ähnlichkeit ist sehr gering, so, dass die Eigenschaften, die der Mensch besitzt, im Vergleich zu ALLAHs Eigenschaften erst einen Tropfen Wasser aus dem Ozean bedeuten könnte. Das Ziel des Tasawwuf ist "himmlische Erkenntnisse" (marifât-i ilâhiyye) zu erreichen, das heisst, die Eigenschaften ALLAH des Erhabenen zu kennen . Es ist unmöglich, für den Menschen, Seine Persönlichkeit zu kennen. Der Prophet (Friede sei mit Ihm) sagte: „Denk nicht über ALLAHs Persönlichkeit nach. Denkt an die Segen , die von Ihm kommen!“ , das heisst man braucht an Seine eigene Persönlichkeit nicht zu denken, sondern an Seine Attribute und an die Segen, die Er den Menschen gab und gibt. Einmal sagte er auch: „Wenn man daran denkt, wie ALLAH ist, ist alles , was einem darüber in den Sinn kommt, nicht ALLAH.“ Die Kapazität des menschlichen Verstandes ist beschränkt. Alles, was ausserhalb der Grenze der menschlichen Verstandes steht, kann nicht begriffen werden. Kein menschlicher Verstand und kein Gedanke kann verborgene Einzelheiten und Ursachen über Kenntnisse der Religion ( dem Islam ) verstehen (Anmerkung: die Nichtverborgenen kann man verstehen oder Teilsverborgene teils)

    Über Sufis

    „Allgemein gesagt führt die Sache zu einer Nähe Allahs , die sich die eine Gruppe annähhernd als Innewohnen (hulul), die andere als Vereinigung (ittihad) und noch andere als Erlangung (wusul) vorstellt. All dies ist falsch. Wir zeigen die Gründe in unseren Buch „al Maqsid al-asna“ ( „das erhabenste Ziel“) ...
    „Allgemein ausgedrückt : Wem nicht etwas davon durch Schmecken (islamisch-mystische Erfahrung) beschert ist, wird von der Wirklichkeit der Prophetie nichts anderes als den Namen erfahren (oberflächlich kennen). Die Wundertaten der Heiligen (Sufis) (karama oder keramet) stellen die ersten Kennzeichen der Propheten dar. Dieses war der anfängliche Zustand des Gesandten Allahs Muhammad – Segen und Friede sie auf ihm- als er zu dem Berg Hira ging , wo er mit seinem Schöpfer allein war und betete, so dass die Araber von ihm sagten : „Muhammad liebt seinen Gott leidenschaftlich.“ Dies ist ein Zustand , der von demjenigen als Wirklichkeit durch Schmecken empfunden wird, der sich auf diesem Weg begibt.. Wem dieses Schmecken nicht selbst geschenkt wird, der kann sich durch Erfahrung und Bericht anderer sich darüber vergewissern, wenn er häufig mit ihnen ( den wahren Sufis, nicht Psydosufis) verkehrt, damit er aus Indizien dies mit Sicherheit versteht. Wer auch immer an ihrer Gesellschaft teilnimmt , gewinnt von ihnen diesen Glauben. Denn sie sind Leute , deren Gefährte niemals unglücklich ist.. Wenn aber diese Gesellschaft nicht geschenkt wird, der sollte durch eindeutige Beweise die Gewissheit der Möglichkeit dieses Zustandes erfassen , wie wir dies in unserem Buch „ Adschaib al qalb“ ( „Die Wunder des Herzens“) aus dem „Ihya al ulumiddin“ („Widerauflebung der Religionswissenschaften“) dargestellt haben. (S.47-48)
    Imam Ghazali , aus “Der Erretter aus dem Irrtum“

    Der Autor des Buches „Hadarat-ül kuds“ (Bedreddin Serhendi) schreibt in der neunundneunzigster Seite :“ Ich studierte unter Imam Rabbani die Bücher Buchari ( Hadithsammlung) , Mischkat ( Hadithe), Hidaye ( Rechtsbuch der Hanafi-Rechtschule) und Scherch-i Mewakif ( Buch über die Glaubenslehren des Islam ). Er förderte die Jungendlichen zum Studium der Wissenschaften. Er pflegte zu sagen :„ Zuerst Wissenschaft dann Tarikat (Weg des Tasawwuf,Sufitum)“. Als er sah ,dass ich mich vom Wissenschaft fernbliebt und dass ich Tarikat genoss, hatte er Erbarmen und sagte : „Lies Bücher ! Lerne Wissenschaft ! Ein unwissender Sufi wird zum Spielzeug des Satans“. Er sagte : “Rütbetül-ilmi a´ler rüteb“ das heisst : Der höchste Rang ist der Rang der Wissenschaft ( Ilim )“.

    Ahmed ibn Kemal Effendi, der große Gelehrte, der Scheich-ül-Islam, Friede sei mit ihm, im Osmanischen Reich erklärte:
    “Was der Scheich und sein Schüler zuerst tun sollten, ist, der islamischen Gesetzgebung zufolgen. Das islamische Religionsgesetz bedeutet im allgemeinen alles, was von ALLAH, dem Erhabenen, geboten und verboten ist. Der Prophet (Friede sei mit ihm) teilte mit: “Ihr sollt denjenigen für einen Zauberer, einen Lügner und einen falschen Führer halten, der die Menschen auf den falschen Weg leitet und der sich der islamischen Gesetzgebung zuwider verhält. Auch wenn ihr ihn in der Luft fliegen, auf dem Meer gehen oder in den Mund Feuer nehmen und schlucken sieht.”


    Seit dem 19 Jahrhundert n.Chr. und verstärkt ab 20 Jh. sind sehr viele Psydosufis aufgetaucht die die Menschen verführen , missbrauchen und ins Unglück gestürzen. Manche von ihnen kann man leicht erkennen manche aber sehr schwer. Ein im Islam nicht sehr gut ausgebildeter Mensch kann sich täuschen lassen. Da früher in den islamischen Reichen eine Art Auto-Kontrolle gab weil es überall islamische Hochschulen es gab und sehr viele gebildete Muslime konnten die Psydosufis nicht viel Anhänger finden und kaum Unheil anrichten. Heute nutzen sie die Freiheiten aus. Wenn islamische Glaubenslehren, Recht und die die Grundlagenwerke der Sufis sehr gut erlernt und studiert wird dann hat diese Person das Kriterium womit er/sie inschallah echtem von unechtem Sufis trennen kann. Dabei ist es auch ratsam zusätzlich zu Allah zu beten um nicht die heimtückischen Fallen der Psydosufis zu reinzufallen.

    In seinem Buch über Theosophie(Sufismus,Sufitum) “Erriyâdü’l-Tasawwufiyya” beschreibt Seyyid Abdülhakim Arwasi die Thesophie(Sufismus) als “sich von menschlichen Eigenschaften befreien, mit engelhaften Eigenschaften schmücken und sich die göttliche Tugend aneignen.” Ebu Muhammed Dscheriri sagt: “Sufismus heißt, sich mit guten Eigenschaften schmücken und alle schlechten Eigenschaften zu verlassen.” Ebu Muhammed Dschariri Ahmed ibni Muhammed ibni Hussejn, gestorben 311 (923 n.Chr.), war einer der größten Schüler von Dschunaid al-Bagdad

    Standardwerke des Tasawwufs:

    „Das Elixier der Glückseligkeit“ Al Ghazali / Erschienen 1993 / Diederichs, München / Taschenbuch

    Schlaglichter über das Sufitum, Abu Nasr al Sarrag ( kitab ul luma), 1990, übers. Richard Gramlich ( Eines der wertvollsten Standardwerke)

    Die Gaben der Erkenntnisse des umar as-suhrawardi, 1978,

    "Das Sendschriften al-Qusayris ueber das Sufitum " , Imam Qusayri,Überstetzer: Richard Gramlich, Gerhard Boewering

    Die Nahrung der Herzen: Abu Talib al-Makkls Qut alqulub. Band 1-3

    Muhammad al- Gazzalis Lehre von den Stufen zur Gottesliebe. von Richard Gramlich ,erschienen 1984

    Islamische Ethik, Ghazali Themen: islamische Ehe, Handel, Vertrauen auf Allah, Itention Wahrfaftigkeit und reine Absicht.... (Teile des brühmten "ihya" )1979

    Die Dogmatik Al-Gahzalis nach dem II.Buch seines Hauptwerkes ( "Ihya") H.Bauer,Halle,1912

    Endless Bliss Band 3 Imam Rabbani Ahmed Faruk Sirhindi ,Istanbul 1993,(grosse Teile des „Maktubat“ in englisch in http://www.hizmetbooks.org/

    Der Erretter aus dem Irrtum, Gazzali (oder Ghazali), 1988 Hamburg, übers.: Abd-Elsamad Abd-Elhamid Elschazli

    Briefe und Reden der Abu Aamid M. Al-Ghazali, Freiburg, 1971,übers.: Krawalsky D.

    Der Pfad der Gottesdiener ( Minhac el arifin ), Al Ghazali übers.: Ernst Bannerth,1964,Salzburg
    Der reine Gottesglaube, Ahmad Ghazali, 1983, Übersetzer Richard Gramlich, Wiesbaden

    Hundertundeine Geschichte aus dem Rosengarten , Scheich Sadi Übertragen von R. Gelpke. Zürich

    "Das Meer der Seele" Mensch, Welt und Gott in den Geschichten des Fariduddin 'Attâr. Leiden: Brill, 1955

    Frühislamische Mystiker - Aus Fariduddin Attars Heiligenbiographie Castrum Peregrini Presse, 1984 Überlieferungen über islamische Mystiker, ihre Aussprüche und ihr Leben. Sufitum ; Teile von in Englisch : PDF- Muslim Saints and Mystics - by A.J. Arberry (External link)


    Dass die Tariqas (wörtlich:"Weg" , Tasawwuf-orden bzw. -schule) verschiedene Namen haben heisst nicht, dass sie unterschiedlich sind. Die Schüler der Walis (echte Sufis) haben um sich benennen zu können und ihren Scheich loben zu können haben sie seinen Namen gegeben.
    Die Tariqas sind hauptsächlich zwei : Dhikr-i hafi (leises rezietieren/Erinnern Allahs Namen z.B "Allah" oder die Formel "Laa ilaahe ilallaah". Es ist allgemein bekannt dass Dhikr im Islam erlaubt und verdienstlich ist.Dhikr geschieht mit Herz und Zunge ) und Dhikr-i cehri (lautes Dhikr).
    Das Erste geht auf Hazreti Ebu Bekir (Allahs Wohlgefallen auf ihn) (Erster Kalif und ranghöchster Gefährter) wie Tayfuriyye, Yesewiyye, Medariyye, ursprüngliche Bektaschiyye, Ahrariyye, Ahmediyye-i mudscheddidiyye und Halidiyye.
    Dikr-i cehri kam über die zwölf (sunnitischen) Imame von Hazreti Ali (Allahs Wohlgefallen auf ihn) (vierter Kalif und einer der grössten Gefährten). Vom Imam Ali Reza (achter Imam) hat dies Ma´ruf Kerhi gelernt und
    Über Cuneyd Bagdadi über verschiedene Schüler in verschiedene Äste übergegangen :
    Über Imam Ebu Bekir Schibli zu Kadiri und Schazili, Sa´di und Rifa´i - Orden
    Über Ebu Ali Robdari über Ahmad Ghazali und Diya-üddin Ebu Nedschib Suhrewerdi zu Kübrewiyye
    Über Mimschad Dineweri widerum Ebu Nedschib Suhrewerdi

    Über Hazreti Ali über Hasen-i Basri zu Edhemiyye davon Tschitiyye (oder Chistiyye)

    Aus Rifaiyye entwickelte sich Bedewiyye.

    Von Suhrewerdi über Rüknüddin Muhammed Sedschahi zu Schems-i Tebrizi und Rükneddin Ibrahim-i zahid.
    Vom ersteren kam Mewlewiyye zustande .
    Vom zweiterem 1. Bayramiyye und davon Dschelwetiyye 2. Halwetiyye ( daraus entwickelte sich Tidschaniyye) und Zeyniyye.

  • Zitate von Hz. Ali RadiallahuanhüDatum13.06.2008 18:05
    Foren-Beitrag von Kemal06 im Thema

    Imam Al-Bayhaqī überliefert mit seiner Überlieferungskette bis zu Sa‘īd b. al-Musayyib und dieser sagte: "Wir betraten den Friedhof Madinas mit Ali - möge Allah zufrieden sein mit ihm - und er sagte: "O Bewohner dieser Grabstätten! Friede sei auf euch allen und die Barmherzigkeit Allahs! Sollen wir euch über die Neuigkeiten von uns berichten, oder wollt ihr eure Neuigkeiten über euch berichten?" [Said] sagt: "Wir hörten darauf eine Stimme, die sagte: "Und auf dir sei der Friede, die Barmherzigkeit und der Segen Allahs, oh Anführer der Muslime! Berichte uns darüber, was nach uns passiert ist." ‘Alī sagte: "Eure Frauen, sie alle haben wieder geheiratet. Euer Reichtum, alles wurde verteilt. Eure Kinder, sie sind nun versammelt in den Rängen der Waisen und eure Häuser, die ihr gebaut habt, sind nun von euren Feinden bewohnt. Das sind die Neuigkeiten die wir haben, welche Neuigkeiten habt ihr?" Einer der Toten antwortete:"Die Leichentücher sind alle in Fetzen gerissen, unsere Haare sind ausgefallen und zerstreut und unser Fleisch ist zerfallen. Unsere Augäpfel sind unsere Wangen entlang verwelkt und die Würmer haben ihren Eiter und ihre Fäkalien hinterlassen. Was wir vorausgeschickt haben, haben wir gefunden; und was wir hinter uns gelassen haben, haben wir verloren. Jetzt sind wir verantwortlich."

  • Um sich vor Unheil zu schützen!Datum12.06.2008 21:24
    Thema von Kemal06 im Forum Dua(Bittgebete)

    Der Gesandte Gottes Muhammad sagte sinngemaess: Derjenige, der an jedem Morgen und Abend folgendes dreimal sagt, wird, so Gott will, vor Unheil beschützt:

    Bismillâhilldhî lâ yadurru ma^asmihî schay-un fil-Ardi wa lâ fissamâ-i wa huwassamî^ul-^alîm. 3 mal

Inhalte des Mitglieds Kemal06
Mitglied
Beiträge: 559
Seite 1 von 28 « Seite 1 2 3 4 5 6 28 Seite »
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen