Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 694 mal aufgerufen
 Die Sahabe(Freunde des Propheten Muhammed a.s.)
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

01.12.2006 21:12
Zainab Bint Muhammad( Allahs wohlgefalle auf ihr) antworten
die älteste Tochter des Propheten Muhammad (a.s.s.). Nach ihrer Heirat mit Abu-l-‘As lebte sie in At-Ta’if



und blieb auch nach der Hidschra dort. Ihr Mann, der Heide geblieben war, wurde zweimal von den



Muslimen gefangengenommen, auf Fürsprache Zainabs jedoch wieder freigelassen.



Sie starb zwei Jahre vor Muhammad (a.s.s.).



Zainab wurde dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, und seiner Frau Chadidscha (r), 10 Jahre



vor der ersten Offenbarung geboren. Sie war mit ihrem Cousin Abu-l-‘As Ibn Rabi‘ verheiratet. Ihr



Ehemann kämpfte in der Schlacht von Badr auf der Seite der Makkaner und wurde von den Muslimen



gefangengenommen. Als die Makkaner Lösegeld zahlten, um ihre Gefangenen zu befreien, übergab



Zainab (r) als Lösegeld für ihren Ehemann die Halskette, die sie von ihrer Mutter Chadidscha (r) als



Brautgabe erhalten hatte.



Als der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, die Halskette sah, kamen ihm die Erinnerungen an



Chadidscha (r) wieder, und Tränen standen in seinen Augen. Nach einer Besprechung mit den



Prophetengefährten gab er Zainab (r) die Halskette zurück und entließ ihren Ehemann ohne Lösegeld,



unter der Bedingung, daß er Zainab bei seiner Rückkehr nach Al-Madina schicken würde.



Es wurden zwei Männer beauftragt, außerhalb von Al-Madina zu warten und Zainab (r) sicher in die Stadt



zu bringen. Ihr Ehemann trug seinem Bruder Kinana auf, Zainab aus Makka hinauszubringen und sie der



muslimischen Eskorte zu übergeben. Als Zainab und Kinana auf dem Kamel die Stadt verließen, sandten



die Makkaner eine Gruppe, um sie abzufangen.



Ihr eigener Cousin, Habar Ibn Al-Aswad warf einen Speer nach ihr, verwundete sie, so daß sie vom



Kamel fiel. Da sie schwanger war, erlitt sie eine Fehlgeburt. Kinana begann, Pfeile auf die "Abfangjäger"



zu schießen, als Abu Sufyan sagte: ”Wir können es nicht tolerieren, daß die Tochter des Propheten



Makka in aller Öffentlichkeit verläßt. Laß sie zurückkehren, und nach einigen Tagen kannst du sie



heimlich zurückschicken.“ Kinana stimmte zu.



Zainab (r) wurde nach einigen Tagen weggebracht. Sie litt lange an dieser Verletzung, bis sie an



derselben im Jahre 8 n.H. starb. Zum Zeitpunkt ihres Todes sagte der Prophet: ”Sie war meine beste



Tochter; denn sie hat viel auf dem Wege Allahs gelitten.“



Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, begrub sie mit seinen Händen. Als er in das Grab



hinabstieg, sah er sehr besorgt aus, aber als er herauskam, war er recht gelassen. Auf die Frage der



Prophetengefährten antwortete er: ”Angesichts Zainabs Schwäche betete ich zu Allah, er möge ihr die



Qualen des Grabes erlassen, und dieses Gebet wurde von Allah angenommen.“
Literatur:Perlen um den Propheten

 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen