Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 670 mal aufgerufen
 Die Sahabe(Freunde des Propheten Muhammed a.s.)
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

01.12.2006 21:11
Mutter der Gläubigen. Zainab Bint Dschahsch( Allahs wohlgefalle auf ihr) antworten
Sie hatte auf Veranlassung des Propheten (a.s.s.) zunächst seinen Freigelassenen und Adoptivsohn Zaid

Ibn Haritha geheiratet. Als sie von ihm geschieden war, heiratete sie den Propheten (a.s.s.) im Jahre 627.

Sie war damals bereits 38 Jahre alt und wurde eine enge Freundin der ‘A’ischa (r). Sie starb um 641.

Sie war eine Cousine des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm. Sie nahm den Islam zu Beginn

seiner Botschaft an. Gemäß den vorislamischen Bräuchen wurde ein Adoptivsohn wie ein leiblicher Sohn

behandelt, so daß eine Witwe oder geschiedene Frau seinen Vater nicht heiraten durfte.

Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, machte Zainab einen Heiratsantrag, in der Absicht, diesen

ungerechtfertigten Brauch zu brechen. Als Zainab (r) das Angebot erhielt, sagte sie: ”Laß mich meinen

Herrn befragen.“ Dann wusch sie sich und verrichtete das Gebet. Ihre Tat war so sehr von Allah gesegnet,

daß der Qur’an-Vers 33:37 offenbart wurde.

Als Zainab (r) von der guten Nachricht erfuhr, die Allah bezüglich ihrer Hochzeit mit dem Propheten in

Form eines Qur’an-Verses offenbart hatte, spendierte sie dem Überbringer all ihren Schmuck, den sie

gerade trug. Dann warf sie sich in Dankbarkeit zu Allah nieder und gelobte, zwei Monate zu fasten. Sie

war so stolz auf die Tatsache, daß ihre Ehe von Allah im Qur’an erwähnt wurde.

Da ‘A’ischa (r) ebenso stolz darauf war, die meistgeliebte Frau des Propheten, Allahs Segen und Friede

auf ihm, zu sein, gab es eine Konkurrenz zwischen den beiden.

Zainab (r) war eine sehr fromme und aufrichtige Frau, auch gegenüber den anderen Frauen des

Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm. Sie fastete viel und verrichtete regelmäßig freiwillige

Gebete. Sie verdiente durch die Arbeit ihrer Hände, um auf dem Wege Allahs zu spenden. Als der

Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, im Sterben lag, fragten ihn seine Frauen: ”Wer von uns wird

dir zuerst folgen?“ Er sagte: ”Eine mit langen Armen.“ Sie begannen, ihre Arme mit einem Stock zu

messen. Später jedoch erfuhren sie, daß "langer Arm" das großzügige Spenden und die Freigebigkeit

symbolisiert.

Zainab (r) starb als erste nach dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm.

Baraza (r) berichtete: ”‘Umar (r) ließ Zainab (r) durch mich 12000 Dirham als Anteil schicken. Sie ließ

mich das Geld in eine Ecke des Zimmers legen und es mit einem Tuch bedecken. Dann erwähnte sie die

Namen einiger armer Leute, Witwen und Verwandten und trug mir auf, jedem eine Handvoll davon zu

geben. Nachdem ich es wie gewünscht verteilt hatte, war noch etwas Geld unter dem Tuch. Ich äußerte

den Wunsch, etwas für mich zu bekommen. Sie erlaubte mir, den Rest zu nehmen. Ich zählte das Geld.

Es waren 84 Dirham. Dann erhob sie ihre Hände zum Bittgebet und sagte: ”O Allah, halte dieses Geld

von mir fern, bevor es zur Versuchung wird.“ Als ‘Umar (r) davon erfuhr, was sie mit dem Geld gemacht

hatte, schickte er ihr weitere 1000 Dirham für ihren persönlichen Bedarf; aber auch das spendete sie

unverzüglich.


Literatur:Perlen um den Propheten

 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen