Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 766 mal aufgerufen
 Hadithe
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

10.03.2008 19:22
Träume antworten

'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete, daß der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Ich habe dich im Traum zweimal gesehen: Ein Mann trug dich in einem seidenen Tuch und sagte zu mir: »Diese ist deine Frau!« Ich habe das Tuch enthüllt und sah, daß du diese warst. Ich sagte zu mir: »Sollte dies von Allah eine Weisung sein, so wird Er es bestimmt vollenden.«"(Siehe Hadith Nr. 5125f. und 7012 und die Anmerkung dazu)

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

10.03.2008 19:22
#2 RE: Träume antworten

[b]'A'ischa berichtete, daß der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Ich sah dich im Traum zweimal, bevor ich dich geheiratet habe: Ich sah, daß der Engel dich in einem seidenen Tuch trug. Ich sagte zu ihm: »Decke es auf!« Und als er es aufdeckte, sah ich, daß du es warst. Ich sagte zu mir: »Sollte dies von Allah eine Weisung sein, so wird Er es bestimmt vollenden. Abermals sah ich, daß er dich in einem seidenen Tuch trug. Ich sagte zu ihm: »Decke es auf!« Und als er es aufdeckte, sah ich, daß du es warst. Ich sagte zu mir: »Sollte dies von Allah eine Weisung sein, so wird Er es bestimmt vollenden.«" (Siehe Hadith Nr. 5125f. und 7011 und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 7012][
/b]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

10.03.2008 19:24
#3 RE: Träume antworten

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, daß der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Während ich schlief, sah ich mich neben einem Wasserbecken stehend, von dem ich den Menschen zu trinken gab. Da kam Abu Bakr zu mir und nahm den Wassereimer aus meiner Hand, um mich zu entlasten. Er zog zweimal den Eimer hoch, und sein Hochziehen war mit einer Schwäche verbunden. Allah wird es ihm vergeben. Dann kam ('Umar) Ibn Al-Chattab, der den Eimer von ihm nahm und hörte nicht auf, Wasser aus dem Becken zu holen, bis die Menschen (genug hatten und) weggingen, während das Wasser aus dem Becken noch hinausströmte. "(Dieser Hadith gibt deutliche Hinweise auf die Kalifatfolge nach dem Tode des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm. Die zwei Eimer Wasser, die Abu Bakr herauszog, waren seine beiden Amtsjahre. Derartige Beispiele über die legitime Reihenfolge des Kalifats sind in der Sunna so zahlreich, aber auch genug deutlich, daß diejenigen, die immer noch daran Zweifel und Verwirrungen auslösen, ihre Pläne endlich aufgeben müssen. Vgl. dazu Hadith Nr. 3654 und die Anmerkung zum Hadith Nr. 7007)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 7022]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

10.03.2008 19:24
#4 RE: Träume antworten

(Fortsetzung des Hadith Nr. 7033) und Ibn 'Abbas sagte: »Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, berichtete mir darüber, indem er sagte:"Während ich schlief, sah ich, daß in meine Hände zwei Armreifen aus Gold gelegt wurden, die ich verabscheuend von mir abriß. Anschließend wurde mir die Erlaubnis (für diese Abneigung) erteilt, worauf ich sie beide hinwegpustete, und sie flogen davon. Ich deutete es, daß zwei Lügner in Erscheinung treten werden."«'Abdullah fügte hinzu: »Einer von den beiden war Al-'Ansyy, den Fairuz im Yaman umgebracht hatte, und der andere war Musailima.« "*(*Es handelt sich um die beiden bekannten falschen Propheten, die tatsächlich auf der Arabischen Halbinsel in Erscheinung traten)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 7034]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

10.03.2008 19:25
#5 RE: Träume antworten

Abu Salama berichtete: "Manchmal sah ich Träume, die mich krank machten, bis ich Abu Qatada folgendes sagen hörte: »Ich auch habe Träume gesehen, die mich krank machten, bis ich den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, folgendes sagen hörte:"Ein gutes Traumgesicht ist von Allah. Wenn jemand von euch etwas im Traum sieht, das er gern hat, so soll er keinem Menschen davon erzählen, außer demjenigen, den er liebt.* Sieht er aber etwas anderes, das er nicht mag, so soll er dann seine Zuflucht (bei Allah) vor dem Übel dieses Traumes und vor dem Übel Satans suchen er soll dann dreimal pusten und keinem Menschen davon erzählen denn dadurch wird ihm kein Schaden entstehen."(*Zu den lieben Menschen gehört auch Vertrauenwürdigkeit aufgrund der Frömmigkeit und Gottesfürchtigkeit. Hier dann hat man die Gewissheit, daß Lebensgeheimnisse im guten Gewahrsam bleiben denn ein göttlicher Traum hat nur Wahrheiten zum Inhalt, wie dies bei Yusuf, Allahs Friede auf ihm, der Fall war (vgl. Sura 12). Siehe dazu Hadith Nr. 6985)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 7044]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

10.03.2008 19:26
#6 RE: Träume antworten

Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Ein Mann kam zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und sagte: »In dieser Nacht sah ich im Traum, daß aus einer schattenspendenden Wolke Butterschmalz und Honig tropften, und ich sah, daß die Menschen davon mit ihren bloßen Handflächen auffingen. Einige bekamen viel davon und andere nur wenig. Dann sah ich, daß ein Seil zwischen der Erde und dem Himmel gespannt war. Ich sah dich, daß du an diesem festhieltest und emporstiegst. Danach hielt ein anderer Mann an ihm fest und stieg empor. Ein anderer Mann hielt daran fest, und das Seil riß ab, alsdann wurde es wieder verbunden.«Abu Bakr sagte daraufhin: »O Gesandter Allahs, mein Vater möge für dich ein Opfer sein, laß mich bei Allah diesen Traum deuten!«Er, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: »Deute ihn!« Abu Bakr sagte: »Was die schattenspendende Wolke angeht, so ist sie der Islam. Was aber an Butterschmalz und Honig abtropfte, ist der Qur'an, der seine Süße abgibt, von der jeder nehmen kann, ob viel oder wenig. Was das Seil angeht, das zwischen dem Himmel und der Erde gespannt war, so ist es die Wahrheit, bei der du bist, an der du festhältst und mit der dich Allah erhöht. Ein anderer wird daran festhalten und wird dann dadurch erhöht. Noch ein anderer wird daran festhalten und dann dadurch erhöht. Ein anderer wird daran festhalten und bei diesem wird es dann abreißen, alsdann wieder verbunden sein, und er wird dadurch erhöht. Laß mich wissen, o Gesandter Allahs, ob ich richtig oder falsch gedeutete habe!«Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:»Einiges hast du richtig und einiges hast du falsch gedeutet.«Abu Bakr sagte: »Bei Allah, o Gesandter Allahs, sage mir, was ich falsch gedeutet habe!«Der Prophet sagte zu ihm: »Schwöre nicht!«"*(*Damit beendete der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, das Gespräch, ohne jedoch eine Äußerung über Richtigkeit oder Falschheit in der Traumdeutung von Abu Bakr zu machen. Man kann davon ausgehen, daß auf der einen Seite jeder den Traum nach dem ihm von Allah gegebenen Wissen deuten darf. Auf der anderen Seite kann bei einem solchen Traum vorkommen, daß der Traum ein Geheimnis enthält, das der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, wahrgenommen hatte, und nicht durch seine richtige Deutung als Prophet lüften dürfte)Die Wirren (Fitan)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 7046]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

10.03.2008 19:27
#7 RE: Träume antworten

Abu Huraira berichtete, daß der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Die Zeit rückt näher, die Taten werden immer weniger, der Geiz wird überall anzutreffen sein, die Wirren werden offenkundig sein, und der Haradsch wird sich vermehren."Die Leute fragten: "O Gesandter Allahs, was ist ein Haradsch ?" Der Prophet sagte: "Der Mord, der Mord!"*(*Ist es nicht soweit gekommen, daß wir dies tagtäglich in den Nachrichten hören? Siehe Hadith Nr.6037, 7062 und 7063)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 7061]

Schaqiq berichtete: "Ich war zusammen mit 'Abdullah und Abu Musa, und sie erzählten, daß der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, folgendes sagte:"Es gibt wahrlich vor dem Eintreffen der Stunde Zeiten, in denen die Unwissenheit herabkommt, das Wissen aufgehoben wird, und der Haradsch oft stattfindet. Und der Haradsch ist der Mord."(Siehe Hadith Nr. 6037 und 7061 und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 7062 und 7063]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

10.03.2008 19:28
#8 RE: Träume antworten

Abu Huraira berichtete, daß der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Keiner von euch darf auf seinen Bruder mit einer Waffe zeigen denn er weiß nicht, ob Satan die Bewegung seiner Hand so beeinflußt (, daß er seinen Bruder damit umbringt) und selbst dadurch in eine Grube des Höllenfeuers fällt. "

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 7072]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

10.03.2008 19:29
#9 RE: Träume antworten

'Abdullah berichtete, daß der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Die Beschimpfung eines Muslims ist eine Freveltat und gegen ihn zu kämpfen ist Unglaube!"

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 7076]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

«« Übel
Extremismus »»
 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen