Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 498 mal aufgerufen
 Die Sahabe(Freunde des Propheten Muhammed a.s.)
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

01.12.2006 20:57
Safiyya Bint ‘Abdulmuttalib ( Allahs wohlgefalle auf ihr) antworten
war die Tante des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, und eine direkte Schwester von Hamza

(r). Sie nahm an der Schlacht von Uhud teil. Als die Muslime besiegt waren, und einige von ihnen vom

Schlachtfeld flohen, schlug sie sie mit ihrem Speer und hielt sie an, zurückzukehren und weiter zu

kämpfen.

In der Grabenschlacht versammelte der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, alle Muslime in einem

Lager und beauftragte Hassan Ibn Thabit, sich um sie zu kümmern. Die Juden sandten einen von ihnen,

um herauszufinden, ob Männer bei den Frauen waren. Safiyya (r) sah, daß der Jude sich dem Lager

näherte. Sie sagte: ”Da ist ein Jude, um zu spionieren. Geh hinaus und töte ihn.“ Hassan (r) zögerte. Er

war nicht kühn genug, um die Angelegenheit zu erledigen. Safiyya fand einen Zeltpfahl, verließ das Lager

und versetzte dem Juden einen Schlag auf den Kopf und tötete ihn auf der Stelle.

Sie kam zurück und sagte zu Hassan: ”Der Mann ist tot. Aus Schamgefühl habe ich die Kleider und

Waffen nicht von seinem Körper entfernt. Geh nun und entferne alles von seinem Körper. Und bringe

auch seinen Kopf, wenn du ihn vom Körper abgeschlagen hast.“ Hassan (r) war zu weichherzig, um das

zu tun. Sie ging selbst hinaus, brachte seinen Kopf und warf ihn über die Mauer mitten unter die Juden.

Als sie das sahen, sagten sie: ”Wir wunderten uns, daß Muhammad die Frauen allein im Lager lassen

konnte. Selbstverständlich sind Männer dort, um die Frauen zu beschützen.“ Safiyya starb 20 n.H. im

Alter von 73 Jahren. Die Grabenschlacht fand im Jahre 5 n.H. statt. Sie war damals also 58 Jahre alt.

Literatur:Perlen um den Propheten

 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen