Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 538 mal aufgerufen
 Die Sahabe(Freunde des Propheten Muhammed a.s.)
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

01.12.2006 20:56
Mutter der Gläubigen, Safiyya Bint Hayy( Allahs wohlgefalle auf ihr) antworten
die elfte Frau des Propheten (a.s.s.), aus dem jüdischen Stamm Banu An-Nadir in Al-Madina. In Chaibar,

wohin der Stamm vertrieben worden war, wurde sie 628 gefangengenommen. Kurz darauf heiratete sie

Muhammad (a.s.s.). Sie starb um 670.

Sie war die Tochter von Hayy, einem Nachkommen von Harun, dem Bruder des Propheten Moses (a.s.).

Sie war mit Kinana Ibn Abi Haqiq verheiratet. Kinana wurde in der Schlacht von Chaibar getötet, und sie

wurde von den Muslimen gefangengenommen. Dihyya Al-Kalbyy fragte den Propheten, Allahs Segen und

Friede auf ihm, nach einer Dienerin, und der Prophet übergab sie ihm. Daraufhin sprachen die

Prophetengefährten den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, an und sagten: ”O Prophet Allahs !

Die jüdischen Stämme von Al-Madina, Banu An-Nadir und Banu Quraiza werden sich gekränkt fühlen,

wenn sie die Tochter eines jüdischen Führers als Dienerin arbeiten sehen. Deshalb möchten wir

vorschlagen, daß du sie als deine Frau nimmst.“ Der Prophet zahlte einen beträchtlichen Betrag als

Lösegeld an Dihyya (r) und sagte zu Safiyya: ”Du bist nun frei. Wenn du möchtest, kannst du zu deinem

Stamm zurückkehren oder meine Frau werden.“ Sie sagte: ”Ich sehnte mich danach, bei dir zu sein, als

ich eine Jüdin war. Wie kann ich dich nun, wo ich eine Muslima bin, verlassen?“

Es wird erzählt, daß sie einmal im Traum sah, wie ein Teil des Mondes in ihren Schoß fiel. Als sie ihren

Traum Kinana erzählte, schlug er ihr so heftig ins Gesicht, daß sie eine Narbe am Auge behielt. Er

sagte: ”Du wünschst dir, die Frau des Königs von Al-Madina zu werden.“ Safiyya sagte: ”Ich war 17

Jahre alt, als ich den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, heiratete.“ Safiyya starb im Ramadan

des Jahres 50 n.H. im Alter von 60 Jahren.

Literatur:Perlen um den Propheten

 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen