Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 434 mal aufgerufen
 Die Sahabe(Freunde des Propheten Muhammed a.s.)
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

01.12.2006 20:54
Sa‘d Ibn Abi Waqqas( Allahs wohlgefalle auf ihm) antworten
aus der quraischitischen Sippe Banu Zuhra. Als junger Mann früh zum Islam bekehrt und von dem

Propheten (a.s.s.) sehr geschätzt. Er nahm an allen großen Schlachten teil und wurde nach dem Tode

des Propheten (a.s.s.) einer der berühmtesten Feldherren der Eroberungszeit.

637 führte er die Muslime zum endgültigen Sieg über die Perser im Irak. Er starb zurückgezogen 670.

Sa‘d war einer der besten muslimischen Heerführer. Er entstammte einem vornehmen Stamm in Makka

und gehörte zu den ersten Muslimen und treuesten Gefährten des Propheten Muhammad, Allahs Segen

und Friede auf ihm, die fast an allen Kämpfen teilnahmen.

Sa‘d (r) selbst berichtete: ”Ich bin der erste unter den Arabern, der einen Pfeil auf dem Weg Allahs

geschossen hat. Wir brachen gewöhnlich mit dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, zum

Kampf auf und hatten nichts anderes zu essen als die Blätter der Bäume. Unsere Darmausscheidungen

hatten Ähnlichkeit mit denen der Kamele und Schafe, bei denen die ausgeschiedenen Stücke so trocken

sind, daß sie nicht zusammenkleben. Die Leute des Stammes von Banu Asad fingen an, mich wegen des

Islam zu rügen und warfen mir das Versagen vor. Manche Leute redeten sogar bei ‘Umar über mich,

indem sie sagten: »Er kann nicht einmal beten!«“

Sa‘d war in der Reihe der siebte gewesen, der zum Islam übertrat, und nahm seitdem fast an allen

Kämpfen an der Seite des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, teil. 634 n.Chr. wurde er

in der Amtszeit des 2. Kalifen ‘Umar Ibn Al-Hattab, Allahs Wohlgefallen auf ihm, mit dem Oberbefehl

über die islamischen Streitkräfte betraut, die gegen die Perser entsandt wurden. Im Jahre 636 schlug er

bei Al-Qadisiyya das stark überlegene persische Heer. Ein Jahr später nahm er die persische Hauptstadt

Al-Mada’in ein. Er starb nach seiner Entsendung nach China, wo sich sein Grab in Kanton befindet.


Literatur:Perlen um den Propheten

 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen