Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 859 mal aufgerufen
 FRAGEN
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

05.09.2007 13:13
Darf eine Frau in der Moschee beten ? antworten

Beantwortet von Ustadha Zaynab Ansari[Vertreterin des hanefitische Madhab], Sunnipath Fiqh Teacher

Frage:
Assalam Alaikum,

mir wurde immer erzäht, dass es besser für eine Frau sei, zu Hause zu beten. Ich habe nie über die Gründe dafür nachgedacht, bis heute. Ich habe auf Ihrer Seite gelesen, dass es deswegen sei, da es verdeckter sei und es Frauen davon abhalten würde, sich selbst zu verschönern, wenn sie zur Moschee gehen. Auch wenn das gute Gründe sind, wundere ich mich, ob nicht mehr dahinter steckt. Ich habe auch gehört, dass eine Frau mehr Segen erhält, wenn sie zu Hause betet? Wenn Sie mir mehr Gründe liefern können, würde ich es gern wissen…


Antwort:



Liebe Schwester,

ich bete dafür, dass diese Nachricht dich bei guter Gesundheit und Iman erreicht.

Danke für deine Frage.

Die Gründe, welche du erwähnt hast, sind korrekt.

Der allererste Grund ist, dass es authentische Überlieferungen gibt, die ausführen, dass eine Frau zu Hause beten sollte.

Zum Beispiel sagte der Gesandte Allahs :“ Das Gebet einer Frau in der Tiefe ihres Hauses ist besser als ihr Gebet in meiner Moschee.“

Aischa , sagte:“ Hätte der Prophet gesehen, was die Frauen heutzutage machen, er hätte ihnen die Moschee verboten wie den Frauen von Bani Israil.“

Frauen erhalten den gleichen Segen für das Beten zu Hause, wie ihn die Männer für das Gehen zur Moschee erhalten.

Traditionell sind muslimische Frauen dazu angehalten, zu Hause zu bleiben, um eine friedliche, liebevolle Umgebung für ihre Familie zu schaffen. Es besteht auch der Bedarf, Frauen davor zu schützen, negativen Einflüssen und Belästigungen außerhalb ihres Hauses ausgesetzt zu sein.

Der Islam, welcher eine praktische Religion ist, versteht auch, dass es schwierig für eine Frau wäre, wenn sie dazu aufgefordert wäre, zur Moschee zu gehen. Wenn sie ständig im Haus beschäftigt ist und auf die Kinder aufpasst, würde das fünfmalige Gehen zur Moschee zu einer übertriebenen Mühsal für sie werden.

Das meint aber nicht, dass eine Frau eine Moschee nicht besuchen darf. Der Prophet sagte:“ Hindert nicht die weiblichen Dienerinnen Allahs daran, zur Moschee Allahs zu kommen. Wenn eine Frau nach der Erlaubnis fragt, zur Moschee gehen zu dürfen, so sollte ihr die Erlaubnis nicht verweigert werden.“ (Bukhari und Muslim)

In einer vorangegangen Antwort auf SunniPath sagte Sheykh Faraz Rabbani, dass es einer Frau insbesondere erlaubt sei, zur Moschee gehen, um Wissen zu erlangen und die Gemeinschaft ihrer muslimischen Schwestern zu genießen.
Das ist vor allem für die muslimischen Frauen im Westen relevant, deren einziger Kontakt zu anderen Muslimen vielleicht nur durch den Besuch der Moschee stattfinden kann.

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen