Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 586 mal aufgerufen
 ? Wie muss ein Muslim sein ?
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

08.06.2007 09:35
Das Gemeinschaftsgebet antworten

Das Gemeinschaftsgebet für Männer ist eines der Hauptsymbole des Islams, eines der am meisten betonten Sunnas des Geliebten Allahs (Allah segne ihn und schenke ihm Frieden) und seine Freude in dieser Welt, und ein Mittel für die Individuen und die Gemeinschaften um ihre Beziehung zu ihrem Schöpfer zu stärken.

Die Ahadith, die diejenigen tadelt, welche vom Gemeinschaftsgebet fernbleiben, sind sehr bekannt. (Siehe zum Beispiel, Imam Nawawis Riyad al-Salihin)

Der Prophet (Allah segne ihn und schenke ihm Frieden) sagte: „Wenn die Menschen den Lohn für das Morgen- und Nachtgebet in der Gemeinschaft wissen würden, dann würden sie in die Moschee kommen, sogar wenn sie dafür kriechen müssten.“
(Bukhary und Muslim)

Er (Allah segne ihn und schenke ihm Frieden) sagte auch: „Das Gemeinschaftsgebet ist 27fach besser als das Gebet alleine.“ (Bukhary und Muslim, von Ibn Umar radiAllahu anh)

Der Lehrer derjenigen, welche Verstand besitzen, Sayyidi Imam al-Shafi’i (Allah sei ihm gnädig) sagte in seinem al-Umm: “Ich erlaube niemanden das Gemeinschaftsgebet zu versäumen, wenn er in der Lage ist, außer er hat eine Entschuldigung.“
[Shafii, al-Umm, 1.154]

Die hanefitischen Gelehrten erläutern dies:

1. Es ist für die Männer eine sehr starke bestätigte Sunnah, in der Stärke eines Wajibs, das Gebet in Gemeinschaft zu verrichten, wenn keine gesetzlich akzeptable Entschuldigung vorliegt.
[Ibn Abidin, Radd al-Muhtar, 1.371-371; al-Fatawa al-Hindiyya ; Kasani, Bada’i` al-Sana’i` 1.155]
Es ist deshalb sündhaft für einen Mann, dass Gemeinschaftsgebet ohne Entschuldigungsgrund zu verpassen. Die Frauen betreffend ist zu sagen, dass es keine Sunnah für sie ist, in Gemeinschaft zu beten. Sie erhalten den selben Lohn, indem sie alleine zuhause beten.

2. Für viele Gelehrte, einschließlich des früheren großen Hanefigelehrten Imam al-Karhhi, ist das gemeinschaftliche Pflichtgebet in einer Moschee zu verrichten, es sei denn man hat einen guten Entschuldigungsgrund. Man kommt dem Befehl des gemeinschaftlichen Pflichtgebets nicht nach, wenn man woanders als in einer Moschee betet. Einige anerkannte spätere Gelehrte folgten auch dieser Meinung, und es ist ein Zeichen der Taqwa dieser Meinung zu folgen.
[Radd al-Muhtar, 1.266]

3. Jedoch ist die die gesetzlich stichhaltigere Meinung, welche von Ibn Abidin in seinem Werk Radd al-Muhtar erklärt wird, die, dass dem Befehl für fähige Männer, das Gebet in Gemeinschaft zu verrichten, in jeder Gemeinschaft nachgekommen werden kann, selbst wenn es außerhalb der Moschee ist. Dies schließt auch das Gebet eines Mannes ein, der seine Frau beim Gebet leitet. [ibid.]

4. Ibn Abidin stellt aber im Gegenzug jedoch klar, dass man in diesem Fall nicht denselben Lohn erhält, wie wenn man in einer Moschee gebetet hätte. [Z.B: Man verliert den großen Lohn für das Gehen zur Moschee, das Erreichen des Eröffnungstakbir des Imams, das Gemeinschaftsgebet mit den Gläubigen, etc, welche uns vom Propheten (Allah segne ihn, und schenke ihm Frieden) genannt wurden.] Auch begibt man sich der Gefahr, die die oben genannten Meinungsunterschiede mit sich bringen.

5. Dies ist sinnvoll für diejenigen, die nicht in der Lage sind, in der Moschee zu beten, jedoch in der Lage sind, in Gemeinschaft mit anderen Muslimen zu beten (z.B mit Mitarbeitern oder mit der Ehefrau). Sie bekommen den Lohn für das Gemeinschaftsgebet, wenn sie sich dafür bemühen, und sie es fertig bringen, solch eine Gemeinschaft bei der Arbeit oder zuhause zu bilden. Wenn sie jedoch in der Lage sind, in die Moschee zu gehen, dann sollten sie sich damit beeilen, hinzugehen.
Wenn sie (bei der Bildung der Gemeinschaft) trotzdem die echte und aufrichtige Absicht haben, dass sie in einer Moschee beten würden, wenn sie in der Lage wären, bekommen sie (entweder teilweise oder den vollen) Lohn als hätten sie in der Moschee gebetet, wie uns authentische Ahadith des Propheten (Allah segne ihn und schenke ihm Frieden) deutlich machen.
[Shurunbulali, Imdad al-Fattah Sharh Nur al-Idah; Tahtawi, Hashiyat al-Maraqi]

6. Die Großgelehrten haben das “weit entfernt sein von der Moschee” als eine arabische Meile entfernt von der Moschee (1,85 km) erklärt, und betrachten dies als Entschuldigungsgrund. Andere haben es als Entschuldigungsgrund gesehen, wenn man beträchtliche Mühsal in Kauf nehmen muss, um zur Moschee zu gelangen.
Wenn jemand „weit entfernt von der Moschee ist“, dann ist er nicht zu tadeln, wenn er nicht in der Moschee betet. Nichtsdestotrotz sollte man die Mittel und Mühen aufbringen, wenn man in der Lage ist, dass Gebet in Gemeinschaft zu beten.


Von:http://qa.sunnipath.com/issue_view.a...=2516&CATE=112

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

04.07.2007 21:56
#2 RE: Das Gemeinschaftsgebet antworten

Ibn Hadschar erläutert den Grund, wieso es 25fach ansteigt:

1- Die Akzeptanz der Einladung des Gebetsrufers zum Gebet

2- Vor der Zeit, früher in die Moschee zu kommen

3- Schweigend zur Madschid zu laufen

4- In die Masdschid hineinzugehen, indem man Dua macht

5- Wenn man Eintretet, Tahiyatul Masdschid zu beten [Nach den Hanafis gelten die Sunnah Gebete als Tahiyyatul Masdschid]

6- Die Dschamaat abzuwarten

7- Die Gebete und Istighfar der Engel für den Betenden

8- Die Zeugenschaft der Engel für den Betenden

9- Befolgung des Iqamah [Kamet]

10- Weil während der Iqamah Schaytan flieht, im Frieden zu sein.

11- Zu stehen während man auf den Iftihat Takbir wartet oder dem Imam zu folgen, egal in welcher Stellung er ihn findet

12- Den Iftihat Takbir zu erreichen

13- Dass die Reihen geradlinig sind und die Hinteren Lücken geschlossen werden

14- Wenn der Imam "Sami Allahu liman Hamidah" sagt, ihm mit "Rabbana wa lakal Hamd" zu antworten

15- Mit Sicherheit von Fehlern bewahrt zu bleiben und wenn der Imam Fehler macht, ihn mit Tasbih etc. darauf hinzuweisen

16- Dass man befreit ist von vielen Dingen, die den Alleinbetenden beschäftigen und so viel leichter Huschu erreicht

17- Eine angemessenere Kleidung trägt

18- Dass man von den Flügeln der Engel umschlossen wird

19- Dass das Lesen verschönert wird und die Adab und Arkan erlernt und trainiert werden

20- Dass man ein wichtiges Zeichen des Islam zeigt

21- Sich für die Ibadah zu sammeln, führ dazu, dass der Schaytan auf seiner Nase geschliffen wird, man sich der Dienerschaft beugt und die Faulen sich anstrengen

22- Entfernung von den Eigenschaften der Munafiq und von schlechten Denken der Anderen, dass man das Gebet verlassen hat, befreit zu sein

23- Das Befolgen des Salam des Imams

24- Der Nutzen von der Gemeinschaft, die sich für Dhikir und Dua versammelt und der Nutzen von den Vollkommenen, damit die eigenen Fehler beseitigt werden

25- Das zwischen den Nachbarn Beziehungen und Freundlichkeiten sich aufbauen und man in den Gebetszeiten verharrt.

Zu all diesen 25 Punkten kamen Ahadith, Befehle oder Ratschläge.
Die anderen 2 Punkte, gehören zum lauten Gebet:

1- Wenn der Imam liest, zu schweigen und zuzuhören

2- Wenn der Imam die Fatiha liest und "Wa'laddaalin" sagt, mit der Absicht den Engeln sich anzuschliesen "Amin" zu sagen Damit gewinnt die Ansicht, dass die 27 das Laute Gebet meinen, an stärke.

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

8 Punkte »»
 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen