Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 674 mal aufgerufen
 Tasawwuf
Derwisch Offline

Mitglied

Beiträge: 50

26.05.2007 22:48
Zitate von Scheyhena Abdulgadir Geylani (Allahs wohlgefalle auf ihm) antworten


"Halladsch-i Mansur hat sich getäuscht. Wie Schade, zu seiner Zeit gab es niemanden der ihn an seiner Hand halten konnte. Wenn ich dort gewesen wäre, ich hätte seine Hand genommen und ihn weiter gehoben. Ich bin es, der jeden der auf dem Weg stecken bleibt auf die Schultern hebt. Meine Freunde, meine Schüler, meine Sympathisanten, wann auch immer sie bis zum Jüngsten Tag in Schwierigkeiten geraten, werde ich sie an der Hand halten. Mit welcher Absicht er auch unseren Namen spricht und an unsere Tür kommt, unsere helfende Hand reicht sich ihm. Oh du, der hier steht! Mein Pferd ist sehr schnell. Ich bin dabei dich dauernd zu bewahren, du jedoch bist dessen unbewusst; du verstehst es nicht."

Genauso wie das essen und trinken keinen Nutzen mehr bringt, wenn der Körper gänzlich erkrankt ist, so bringt Ratschlag und Predigt einem Herz, voll mit Liebe zur Dunya, nichts. - Malik bin Dinar

Derwisch Offline

Mitglied

Beiträge: 50

26.05.2007 22:50
#2 RE: Zitate von Scheyhena Abdulgadir Geylani (Allahs wohlgefalle auf ihm) antworten

Es sagte der Selige: Wenn der Mensch durch eine Prüfung heimgesucht wird, dann regt er sich zuerst mit eigener Kraft. Wenn er sich dann nicht von ihr befreien kann, so sucht er bei den Kreaturen Hilfe, so zum Beispiel bei Sultanen, Leuten von Rang, Welt und Vermögen und bei Ärzten in Krankheiten und Schmerzen. Und erst wenn er bei jenen keine Befreiung findet, kehrt er mit Gebet und Demut, mit Lob und Preis zu seinem Herrn zurück.

Futuhul al Ghaib von Seyhk Jilani

Genauso wie das essen und trinken keinen Nutzen mehr bringt, wenn der Körper gänzlich erkrankt ist, so bringt Ratschlag und Predigt einem Herz, voll mit Liebe zur Dunya, nichts. - Malik bin Dinar

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

27.05.2007 02:01
#3 RE: Zitate von Scheyhena Abdulgadir Geylani (Allahs wohlgefalle auf ihm) antworten

Es sagte der Selige: Drei Dinge sind jedem Gläubigen in allen seinen Zuständen notwendig: ein Befehl, nach dem er sich richtet, ein Verbot, das er meidet, und ein Geschick, mit dem er sich zufrieden gibt. In schlechterdings keinem Zustand entbehrt der Gläubige eines dieser drei Dinge. Ihnen Sorgfalt zu schenken muß er sein Herz zwingen, durch sie muß er seine Seele erneuern, und durch sie seine Glieder in allen seinen Zuständen in Zucht nehmen.

Futuhul Gaib von Seyhk Jilani

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

27.05.2007 02:03
#4 RE: Zitate von Scheyhena Abdulgadir Geylani (Allahs wohlgefalle auf ihm) antworten

Es sagte der Selige: Wenn du die Welt (d. h. die irdischen Güter) in der Hand ihrer Besitzer siehst, mit ihrem Schmuck, ihrer Eitelkeit, ihrer Täuschung und ihren Fallstricken, mit ihrem mörderischen Gift, bei äußerlicher Zartheit und innerem Zwang, wenn du siehst, wie schnell sie den verdirbt und tötet, der sie berührt und von ihr verführt wird, der sieh nicht kümmert um ihre Nähe und ihre Eifersucht auf die, die ihr anhangen, und ihren Treubruch, dann sei so wie der, der einen Menschen auf dem Abtritt sieht mit seinem Kot, dessen Widerwärtigkeit zutage liegt und dessen übler Geruch sich offen zeigt. Denn da senkst du doch die Augen vor seiner Widerwärtigkeit und schließt doch die Nase vor seinem Gestank und Geruch. Ebenso verhalte dich hinsichtlich der Welt. Wenn du sie siehst, senke deinen Blick vor ihrer Zierde, schließe die Nase vor den heranwehenden Duften ihrer Begierden und Lüste, damit du dich vor ihr und ihren Schäden rettest und dein Anteil an ihr dir zukomme, ohne daß du dabei Schwierigkeiten hast. Gott sprach zu seinem auserwählten Propheten: „Und richte deine Augen nicht auf das, was wir Einigen gewährten an Glanz des irdischen Lebens, um sie damit zu versuchen. Die Versorgung deines Herrn ist besser und bleibender.“

Futuhul Gaib von Seyhk Al Jilani

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

27.05.2007 02:09
#5 RE: Zitate von Scheyhena Abdulgadir Geylani (Allahs wohlgefalle auf ihm) antworten

Von Scheich Abdul-Qadir al-Jilani (ra), der sagte:
Ihr müsst hart arbeiten, um euch zu vergewissern, dass eure Herzen von der Tür zu Seiner Nähe zu Ihm nicht ausgeschlossen sind. Seid vernünftig! Ihr kommt nicht weiter! Ihr müsst die Gesellschft eines Scheichs suchen, der im Recht (hukm) und in Wissen (`ilm) um Allah (erhaben sei Seine Majestät) ausgebildet ist und er wird euch den Weg zu Ihm zeigen. Ohne den Erfolgreichen zu treffen [muflih], kann man nicht glücken. Wenn jemand nicht die Gesellschaft von Gelehrten sucht, die ihr Wissen in die Tat umsetzen [`ulama `ammâl], dann ist er wie ein eben aus dem Ei geschlüpftes Kücken, vom Hahn und Henne aufgegeben.


Oh Allah, schenke uns gute Handlungsweise in Deiner Gesellschaft unter allen Umständen!

Sucht die Gefährtenschaft mit jenen, welche sich der Gefährtenschaft mit dem Herren der Wahrheit erfreuen, (erhaben sei Seine Majestät). Was jeder von euch tun sollte, wenn die Nacht schwarz geworden ist und die Menschen zu Bett gegangen sind und wenn ihre Stimmen leise geworden sind, ist aufzustehn, die rituelle Reinigung vorzunehmen [yatawaDDa.a], zwei Gebetseinheiten durchzuführen [yusalli rak`atain] und zu sagen: "Oh Herr, führe mich zu einem Deiner gerechten Diener in Deiner Nähe, sodass er mich zu Dir führe und mich mit dem [geistigen] Weg vertraut mache." Das Instrument [sabab] ist notwendig. Allah (erhaben sei Seine Majestät) war ganz und gar fähig [Seine Diener] zu ihm zu führen ohne die Propheten [anbiyâ.]
Seid vernünftig! Ihr kommt [so] nicht weiter! Wacht von eurer achtlosen Verrücktheit auf!
Wie der Gesandte Allahs gesagt hat: Wenn jemand sich ganz auf sein subjektives Urteil verlässt, wird er irregehen.

Versucht jemanden zu finden, der für eure Religion [dîn] ein Spiegel sein kann, gerade als wenn ihr euch, euren Turban und euer Haar im Spiegel betrachtet. Seid vernünftig! Was ist das für eine verrückte Narrerei! Ihr sagt: "Ich brauche niemanden, der mich unterrichtet," da sprach der Gesandte Allahs :

Der Gläubige ist des Gläubigen Spiegel [al-muminu miratu-l mumin]

Wenn der Glaube der Gläubigen gesund ist, wird er ein Spiegel für alle Geschöpfe. Sie werden ihre religiösen Angesichter [wujûh adyânihim] widergespiegelt sehen in seinem Sprechen, jedesmal wenn sie ihn sehen und ihm nahe kommen. Was soll diese Verrücktheit? Kein Augenblick vergeht, ohne dass ihr Allah (erhaben sei Seine Majestät) bittet, euch zu versorgen mit dem was ihr bereits habt an Essen, Trinken, Kleidung und mehr sexuellen Gelegenheiten und höherem Einkommen.fn1
Diese Dinge können aber gar nicht weniger oder mehr werden, auch wenn ihr alle eure Bittgebete zusammenfügtet von allen Bittenden, deren Bitten beantwortet werden.
[i]
[/i]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

«« Tewessül
 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen