Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 450 mal aufgerufen
 Hadithe
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

23.05.2007 12:21
Aufrichtigkeit antworten

Aufrichtigkeit
Aufrichtigkeit

Auszug aus dem berühmten Werk

Riyad-us-Salihin – Gärten der Tugendhaften

Zusammengestellt von Imam Abu Zakariya Yahya ibn Scharaf an-Nawawi

KAPITEL 4



Quran-Tafsir:

Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Handelt Allah gegenüber Taqwa gemäß und seid unter den Wahrhaftigen! [9:119]
...Die wahrhaftigen Männer und die wahrhaftigen Frauen... Für diese hat Allah Vergebung und gewaltige Belohnung bereitet. [33:35]
...Würden sie Allah gegenüber wahrhaftig werden, so wäre dies besser für sie. [47:21]



Hadith 54: Abdullah ibn Mas'ud (r) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: "Aufrichtigkeit führt auf den Weg der Tugend, und die Tugend führt zum Paradies. Ein Mensch, der nur die Wahrheit spricht, wird von Allah siddiq* genannt. Und das Lügen führt zum Übel, und Übel führt ins Höllenfeuer; und ein Mensch, der immer wieder lügt, wird von Allah Lügner genannt." (Al-Bukhari und Muslim)

* siddiq heißt auf Deutsch: "wahrhaftig".



Hadith 55: Abu Muhammad al-Hassan ibn Ali ibn Talib (r) berichtet: Ich habe von dem Gesandten Allahs (s) auswendig gelernt: "Lass das, was in dir Zweifel weckt, für das, was dir keine Zweifel verursacht." (At-Tirmidhi)

Dies ist ein gesunder Hadith (sahih).


Hadith 56: Abu Sufyan Sakhr ibn Harb (r) erzählte in seinem langen Bericht über das, was sich bei (dem oströmischen Kaiser) Heraklios ereignet hatte, dass Heraklios fragte: "Was lehrt (der Prophet - Allahs Segen und Frieden sei auf ihm) euch?", und Abu Sufyan fuhr fort: "Ich antwortete: "Betet zu Allah allein und gesellt ihm nichts bei und wendet euch von dem ab, was eure Vorfahren sagten", und er hält uns dazu an, das Gebet zu verrichten, aufrichtig zu sein, züchtig zu bleiben und die Verwandtschaftsbande zu achten." (Al-Bukhari und Muslim)


Hadith 57: Sahl ibn Hunaif (r) berichtet, dass der Prophet (s) sagte: "Derjenige, der Allah aufrichtig um Märtyrertum bittet, wird von ihm in den Stand eines Märtyrers erhoben, auch wenn er in seinem Bett stirbt." (Muslim)


Hadith 58: Abu Huraira (r) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) folgendes Gleichnis erzählte: Einer der früheren Propheten verkündete seinem Volk, als er zum Dschihad auszog, dass derjenige, der beabsichtigt, seine Frau, die er geheiratet, aber noch nicht zu seinem Haus gebracht, nach Hause zu bringen, oder derjenige, der die Mauern eines Hauses gebaut hat, doch noch kein Dach darauf gesetzt hat, oder derjenige, der trächtige Ziegen oder Kamele erworben hat, und auf die Geburt ihrer Nachkommenschaft wartet, ihn nicht begleiten darf. Dann brach er zu der Stadt auf, die sein Ziel war. Er kam dort ungefähr zur Zeit des Nachmittagsgebets an, und sagte zur Sonne: "Du gehorchst, dem Befehl Allahs, und auch ich gehorche Seinem Befehl." Dann betete er: "Oh Allah! Halte die Sonne zurück für uns."; und sie wurde zurückgehalten, bis Allah ihm den Sieg gab. Sodann wurde die Beute gesammelt, um als Opfer verbrannt zu werden, aber das Feuer vertilgte sie nicht. Da verkündete er: "Einer von euch hat einen Teil der Beute untergeschlagen, lasst daher von jedem Stamm einen mir huldigen." Bei der Huldigung blieb die Hand eines dieser Männer an der des Propheten haften, und er (s) sagte: "Einer aus deinem Stamm hat die Veruntreuung begangen. Lass darum nun jeden Mann deines Stammes mir huldigen." Während dieser Huldigungen blieben die Hände von zwei oder drei Personen an der Hand des Propheten haften, und er sagte, dass sie Veruntreuungen begangen hätten. Sie gingen also und brachten einen Kuhkopf aus Gold, der zur Beute gestellt wurde, und das Feuer fraß nun alles. Kriegsbeute war niemandem vor uns gestattet. Allah erlaubte sie uns nur aufgrund unserer Schwäche und Mittellosigkeit. (Al-Bukhari und Muslim)


Hadith 59: Abu Khalid Hakim ibn Hizam (r) berichtet, dass Allahs Gesandter (s) sagte: "Eine Verkaufsvereinbarung kann widerrufen werden, solange Käufer und Verkäufer sich noch nicht voneinander getrennt haben. Wenn sie sich die Wahrheit sagen und alles offen legen, wird ihr Handel gesegnet sein; wenn sie jedoch verschweigen und lügen, wird der Segen ihres Handelns nichtig." (Al-Bukhari und Muslim)

ENDE KAPITEL

[Riyad-us-Salihin, Band 1, Dar-us-Salam Verlag T.Schaible, Postfach 1442, 85742 Garching]

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

«« Träumen
 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen