Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
(Islam ist “Frieden, Reinheit, Hingabe” und “Gehorsam”) "Der Mensch ist Richter über die Worte die er noch nicht ausgesprochen hat und Gefangener seiner Worte nachdem er es ausgesprochen hat." Hazreti Ali 7.Jh & 'Daß du das Band knüpfst zu dem, der es zerreßt; daß du verzeihst dem, der dir Unrecht tut; daß du gibst dem, der dich beraubt."(Der Prophet Muhammed sallallahu 'aleihi wesellem)
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 638 mal aufgerufen
 Tasawwuf
Kemal06 Offline

Mitglied

Beiträge: 559

27.03.2007 15:45
Was ist Irade ? Ilim ve Esrar -Gunyetüt Talibin- antworten

Ungefähre Übersetzung von: Bruder Kemal

Thema: Was ist irade(Wille)?

Irade, ist das Verlassen der Gewohnheiten des Unterwürfigen.Dieses zu erlangen, die Vorbereitung des Herzens zur Erbittung von Allahuteala, mit dieses sich zu beschäftigen und außer ihm alles zu leeren. Wenn der Mensch seine Gewohnheiten, die weltlichen Genüsse verlässt, sein Trieb wird alle Verbindungen zur Dünya verlieren außer zu Allah Celle Celalühü.Lediglich wird er sich mit dem Tewhidi Hak damit zu tun haben und sein Wille wird ihm zuvorkommen dabei.Danach wird er sein Willen aufbauen und danach wieder abhalten wollen.Deswegen ist der Trieb von jedem Taleb, Salik und von einem der sich auf diesem Weg des Tasawwufs fortschreiten möchte der Anfang, von jeder Maksad(Absicht) und Azimet ist die Instanz von allem und der Anfangsgrad so benannt.Im Koran in der Enam Sure,Text 52 steht folgendes :"Und treibe die nicht fort, die ihren Herrn am Morgen und am Abend anrufen im Trachten nach Seinem Angesicht. Du bist nicht verantwortlich für sie, und sie sind nicht verantwortlich für dich. Treibst du sie fort, so wirst du der Ungerechten einer.". Allahuteala untersagt es seinen Geliebten.Der Sebebi Nüzül steht in vielen Tefsir-Büchern ausführlich erklärt.In der Sure Kehf, Text 28 steht folgendes:"Halte dich zu denen, die ihren Herrn anrufen des Morgens und des Abends, im Trachten nach Seinem Wohlgefallen; und laß deine Blicke nicht über sie hinauswandern, indem du nach dem Gepränge des irdischen Lebens begehrst; und gehorche nicht dem, dessen Herz Wir achtlos machten der Erinnerung an Uns, der seinen bösen Gelüsten folgt und dessen Fall ein äußerster ist."Allahuteala befiehlt es seinen Gesandten und diese Fakirs und Miskins werden folgendermaßen "die ihren Herrn anrufen des Morgens und des Abends, im Trachten nach Seinem Wohlgefallen" beschrieben und danach :"und laß deine Blicke nicht über sie hinauswandern, indem du nach dem Gepränge des irdischen Lebens begehrst; und gehorche nicht dem, dessen Herz Wir achtlos machten der Erinnerung an Uns, der seinen bösen Gelüsten folgt und dessen Fall ein äußerster ist." dieser Text soll den Gesandten davor warnen.Hierbei ist der Wille, nur Allah Celle Celalühüs Person zu wollen(irade) sehr gut zu verstehen.Allahütealas Person(Zat) zu wollen ist ausreichend für seinen Knecht in diesem Leben und für das Leben nach dem Tod.Für einen Salik gibt es nichts besseres und schöneres als dies.

O Allah führe mich auf dem Weg der Weisen!

 Sprung  
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber haftbar.
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen